Projekte


Hier finden Sie folgende Projekte chronologisch geordnet:
-   Königstrasse 31, abgeschlossen 2011.
-   Alter Löwen, Königstrasse 79; ruht derzeit.
-   Altes “Pfarrhaus”, Hildrizhauser Str. 6; ab Herbst 2015 Bibliothek.
-   Scheunengürtel im alten Ortskern, südliche Königstrasse.


Königstraße 31

Dieses Anwesen wurde zur ersten Bewährungsprobe für unseren Verein, da es auch mit die Ursache für die Gründung unseres Vereines war.
Das Haus – ein Zeugnis des gehobenen bäuerlichen Wohnens im späten 18. Jahrhundert – mit einer erstaunlich gut erhaltenen Bausubstanz – wurde 2001 von der Gemeinde Ehningen gekauft. Es sollte abgerissen werden. Wir waren aber der festen Überzeugung, dass an der Erhaltung dieses Kulturdenkmals ein öffentliches Interesse gegeben sei.
Der Öffentlichkeitsarbeit unseres Vereins kann zugeschrieben werden, dass die Denkmalbehörde der Gemeinde eine Bau- und Sanierungsverpflichtung auferlegt hat. Unsere Vorstellungen einer öffentlichen Nutzung in dieser zentralen Lage wurden leider nicht realisiert. Das Haus wurde verkauft. Heute ist das mit mehreren Wohnungen sanierte historische Gebäude ein architektonisches Schmuckstück im Herzen Ehningens.

Altes Pfarrhaus
Dieses im späten 16. Jahrhundert nächst der Kirche erbaute Haus stand seit Jahren leer. Eine Vorstellung über die Nutzung dieses denkmalgeschützten Anwesens gab es nicht. Unser Verein hat gemeinsam mit dem Heimatgeschichtsverein Ehningen ein Nutzungskonzept und Vorschläge für einen Ausbau und einer Sanierung erarbeitet. Zudem wurde das Haus durch einen Arbeitseinsatz vom Denkmalsverein entrümpelt. Nach vielen Diskussionen – auch durch Mitarbeit in einem Gemeinderatsgremium – fiel im Mai 2011 die Entscheidung, dieses Baudenkmal zu erhalten und so umzubauen (teils durch einen Neubau) und zu sanieren, dass mit der Verwendung des historischen Hauses als Bibliothek nicht nur eine attraktive Kombination von Alt- und Neubau im Ortskern sondern auch ein Zentrum für Kommunikation und Begegnung der Bürger untereinander geschaffen sein wird.

Alter Löwe
Das schönste historische Fachwerkhaus in Ehningen steht leer. Bei einer Besichtigung mit dem Bauhistoriker T. Marstaller erkundeten wir das Haus in seiner einmaligen Struktur. Ein Vorschlag für ein Nutzungskonzept zur Unterstützung der Gemeinde und damit zum Erhalt dieses baulichen Denkmals wird eine herausfordernde Aufgabe.

  

 

Der “Scheunengürtel” im alten Ortskern von Ehningen

Öffentliche Präsentation der Prüfungsarbeiten von Architekturstudenten
der Universität Stuttgart
Am Dienstag, den 29.7.2014 wurden nach abgeschlossener Prüfung
im ev. Gemeindehaus die Bau- und Architekturstudien
der Stuttgarter Studenten zum sog. Scheunengürtel den Eigentümern und Gemeinderäten gezeigt.
Letzten Sonntag, den 3.8. konnte nach dem Gottesdienst zwischen 11 und 13 Uhr die Öffentlichkeit bei einem Sektempfang Einblick in diese Arbeiten erhalten.

Das Publikum war sehr beeindruckt von den außerordentlich kreativen und gleichzeitig detailgenauen und handwerklich perfekten Modellen und Plänen. Es gab viel Gesprächsstoff, und man war einhellig der Meinung, dass es höchst wünschenswert sei, bei der anstehenden Ortskernverdichtung viel von diesen Plänen zu verwirklichen, da sie durchweg in überaus gelungener Form Altes mit Neuem verbinden und somit ein Stück alter Ortsidentität in die Gegenwart übertragen.
Statt anonymer Neubauten stilvoll gestaltete Altbauten in höchster Lebensqualität!
An dieser Stelle danken wir nochmals herzlich allen, die dieses große Projekt über 1 Jahr begleitet haben, den Professoren der Uni Stuttgart und ihren Studentinnen, den Hausbesitzern, der evang. Kirchengemeinde für die Überlassung der Gemeinderäume und last but not least unseren Vereinsmitgliedern, von denen jeder auf seine Art im vergangenen Jahr mitgeholfen hat.

Bilder der  öffentlichen Präsentation der Prüfungsarbeiten: